Jump to content


Cap-Desaster...und wir verlieren mal wieder ohne Not!

Cap; Cappen

  • Please log in to reply
155 replies to this topic

rolandhuesgen #1 Posted 16 July 2017 - 11:51 AM

    Corporal

  • Players
  • 2654 battles
  • 64
  • Member since:
    12-07-2016

Hallo, liebe Panzerkommandantinnen und Panzerkommandanten!

 

 

 


 

Ich bin ein blutiger Anfänger in WoT und habe gerade einmal etwas über 2.000 Gefechte absolviert.

Für ein ziemlich komplexes Spiel wie WoT ist das also so gut wie nix.

Kurz zu meiner Person: Ich spiele seit 1998 fleißig auf der PS, WoT ist allerdings mein erstes Onlinespiel. Und es macht riesigen Spaß!!!!

Da ich mittlerweile 55 Jahre alt und nicht mehr unbedingt der Pad-Zauberer bin, habe ich überwiegend deutsche Jagdpanzer gespielt, anschließend mal 371 Runden den deutschen D.W.2 ausprobiert, weil ich mal was mit Turm spielen wollte (was ordentlich Spaß macht!!!) und beschäftige mich derzeit mit der deutschen Artillerie (vorzugsweise StPz II und Grille). Ich fahre fast ausschließlich Tier III bis V, alles darüber macht mir derzeit noch Angst.

Zur Artillerie (die mir übrigens ebenfalls mächtig Spaß macht-wahrscheinlich wird das meine Zukunft sein!) bin ich gekommen, weil ich festgestellt habe, dass nach etwa 1.700 Gefechten der WoT-Gott begonnen hat, mich zu hassen und meine Statistik fröhlich den Bach runter geht. Bis dato sah meine Sieg/Niederlage-Bilanz über alles betrachtet einigermaßen positiv aus (53 %), seitdem gibt es für mein grünes Team nur noch auf die Backen. Es hagelt Niederlagen in Serie. Gestern haben wir es sogar geschafft, 0:15 zu verlieren!

15 Leute (mich als Ari natürlich eingeschlossen) haben es nicht geschafft, auch nur einen einzigen Roten einzustampfen!!! So etwas hatte ich bis dato noch nie erlebt!

Was mich allerdings total verzweifeln lässt, ist der immer wieder von mir zu beobachtende Umstand, dass ein Spiel ohne Not in den Sand gesetzt wird, weil am roten Cap mysteriöse Dinge geschehen. Zwei typische Beispiele:


 

Situation A: Ein Roter fährt in´s  grünen Cap, der Timer läuft. Ein Grüner fährt kurz danach in´s rote Cap und ein bis zwei Grüne stehen gefühlte 2 Meter vor dem Cap-Kreis-und fahren nicht rein, sondern stehen in der Gegend rum. Der rote Timer läuft gnadenlos ab-wir verlieren!

Situation B (gerade erlebt und Auslöser für diesen Text): Vier Rote (inkl. eine Ari) sind noch weit verstreut auf dem Feld gegen sechs Grüne. Ein Roter fährt in unser Cap, kurz danach drei Grüne ins rote Cap (weil die ganze grüne Bande bereits hinten am roten Cap rumsteht). Der grüne Timer überholt den roten und alles sieht nach SIEG aus...dann geht hinten eine rote Ari auf und was passiert?

Zwei Grüne fahren aus dem Cap, offenbar um die Ari zu zerlegen. Ergebnis: Niederlage!


 

Was ist das???

Gibt es vielleicht eine stillschweigende Übereinkunft, die ich noch nicht kenne? Ist es tölpelhaft, ein Spiel durch die Eroberung der Feindbasis zu gewinnen? Kill ´em all cool, cappen uncool? Ist cappen nur was für Looser?

Da ich mir angewöhnt habe, das Gefecht, wenn ich rausgeschossen wurde, zum Zwecke der Erholung und zum Lernen bis zum oft bitteren Ende mit der Kamera zu verfolgen (man sieht da allerdings öfters richtig großes Kino! Respekt!), habe ich die hier beschriebenen Cap-Desaster schon wer weiß wie oft erlebt.

Ich habe mal daraufhin einen Spieler wirklich nett angeschrieben. Er hat mir geantwortet, dass er die Cap-Systematik gar nicht kennt und hat sich für den Tipp bedankt.

Liegt´s vielleicht daran? Ich kannte sie nämlich ganz zu Anfang (wie so vieles in diesem Spiel) auch nicht.


 

Liebe Grüße

Roland


EIN LEBEN OHNE ZU SPIELEN IST DENKBAR, ABER SINNLOS!

 

PlayStation 4


PinguinPablo666 #2 Posted 16 July 2017 - 12:01 PM

    Sergeant

  • Players
  • 17040 battles
  • 117
  • [INGB]
  • Member since:
    05-31-2015

View Postrolandhuesgen, on 16 July 2017 - 11:51 AM, said:

Hallo, liebe Panzerkommandantinnen und Panzerkommandanten!

 

 

 


 

Ich bin ein blutiger Anfänger in WoT und habe gerade einmal etwas über 2.000 Gefechte absolviert.

Für ein ziemlich komplexes Spiel wie WoT ist das also so gut wie nix.

Kurz zu meiner Person: Ich spiele seit 1998 fleißig auf der PS, WoT ist allerdings mein erstes Onlinespiel. Und es macht riesigen Spaß!!!!

Da ich mittlerweile 55 Jahre alt und nicht mehr unbedingt der Pad-Zauberer bin, habe ich überwiegend deutsche Jagdpanzer gespielt, anschließend mal 371 Runden den deutschen D.W.2 ausprobiert, weil ich mal was mit Turm spielen wollte (was ordentlich Spaß macht!!!) und beschäftige mich derzeit mit der deutschen Artillerie (vorzugsweise StPz II und Grille). Ich fahre fast ausschließlich Tier III bis V, alles darüber macht mir derzeit noch Angst.

Zur Artillerie (die mir übrigens ebenfalls mächtig Spaß macht-wahrscheinlich wird das meine Zukunft sein!) bin ich gekommen, weil ich festgestellt habe, dass nach etwa 1.700 Gefechten der WoT-Gott begonnen hat, mich zu hassen und meine Statistik fröhlich den Bach runter geht. Bis dato sah meine Sieg/Niederlage-Bilanz über alles betrachtet einigermaßen positiv aus (53 %), seitdem gibt es für mein grünes Team nur noch auf die Backen. Es hagelt Niederlagen in Serie. Gestern haben wir es sogar geschafft, 0:15 zu verlieren!

15 Leute (mich als Ari natürlich eingeschlossen) haben es nicht geschafft, auch nur einen einzigen Roten einzustampfen!!! So etwas hatte ich bis dato noch nie erlebt!

Was mich allerdings total verzweifeln lässt, ist der immer wieder von mir zu beobachtende Umstand, dass ein Spiel ohne Not in den Sand gesetzt wird, weil am roten Cap mysteriöse Dinge geschehen. Zwei typische Beispiele:


 

Situation A: Ein Roter fährt in´s  grünen Cap, der Timer läuft. Ein Grüner fährt kurz danach in´s rote Cap und ein bis zwei Grüne stehen gefühlte 2 Meter vor dem Cap-Kreis-und fahren nicht rein, sondern stehen in der Gegend rum. Der rote Timer läuft gnadenlos ab-wir verlieren!

Situation B (gerade erlebt und Auslöser für diesen Text): Vier Rote (inkl. eine Ari) sind noch weit verstreut auf dem Feld gegen sechs Grüne. Ein Roter fährt in unser Cap, kurz danach drei Grüne ins rote Cap (weil die ganze grüne Bande bereits hinten am roten Cap rumsteht). Der grüne Timer überholt den roten und alles sieht nach SIEG aus...dann geht hinten eine rote Ari auf und was passiert?

Zwei Grüne fahren aus dem Cap, offenbar um die Ari zu zerlegen. Ergebnis: Niederlage!


 

Was ist das???

Gibt es vielleicht eine stillschweigende Übereinkunft, die ich noch nicht kenne? Ist es tölpelhaft, ein Spiel durch die Eroberung der Feindbasis zu gewinnen? Kill ´em all cool, cappen uncool? Ist cappen nur was für Looser?

Da ich mir angewöhnt habe, das Gefecht, wenn ich rausgeschossen wurde, zum Zwecke der Erholung und zum Lernen bis zum oft bitteren Ende mit der Kamera zu verfolgen (man sieht da allerdings öfters richtig großes Kino! Respekt!), habe ich die hier beschriebenen Cap-Desaster schon wer weiß wie oft erlebt.

Ich habe mal daraufhin einen Spieler wirklich nett angeschrieben. Er hat mir geantwortet, dass er die Cap-Systematik gar nicht kennt und hat sich für den Tipp bedankt.

Liegt´s vielleicht daran? Ich kannte sie nämlich ganz zu Anfang (wie so vieles in diesem Spiel) auch nicht.


 

Liebe Grüße

Roland

 

Tja, dazu kann ich nur ein von mir sehr geschätzte Mitglied meines Clans zitieten:

Willkommen bei World Of Tanks:trollface:

Das ist der ganz normale Wahnsinn im Random.

Wenn du bei diesem Spiel nicht alles selbst machst, oder dich blindlinks auf dein Team verlässt, dann geht es meist schief. Und diese Erfahrungen machen hier alle. Und auch Spieler mit 20.000 oder mehr Gefechten auf der Uhr, verlieren ab und an ein Spiel mit 0:15. 



Grobianus III #3 Posted 16 July 2017 - 12:15 PM

    Staff sergeant

  • Players
  • 18295 battles
  • 333
  • Member since:
    03-06-2015

View Postrolandhuesgen, on 16 July 2017 - 11:51 AM, said:

Ist es tölpelhaft, ein Spiel durch die Eroberung der Feindbasis zu gewinnen?

Situation B (gerade erlebt und Auslöser für diesen Text): Vier Rote (inkl. eine Ari) sind noch weit verstreut auf dem Feld gegen sechs Grüne. Ein Roter fährt in unser Cap, kurz danach drei Grüne ins rote Cap (weil die ganze grüne Bande bereits hinten am roten Cap rumsteht). Der grüne Timer überholt den roten und alles sieht nach SIEG aus...dann geht hinten eine rote Ari auf und was passiert?

Zwei Grüne fahren aus dem Cap, offenbar um die Ari zu zerlegen. Ergebnis: Niederlage!


 

Was ist das???

Nöö ist nicht tölpelhaft und eine mögliche Erklärung: es gibt zum einen Leute die fahren halt primär darauf ein Spiel zu gewinnen und es gibt Leute die fahren zB eher für ihre WN8 etc.Statistiken. In dem Fall könnten es zwei gewesen sein die vielleicht lieber noch den Schaden mitnehmen würden den sie für die Arti kriegen könnten als den Sieg einzufahren. Gibt noch x andere Erklärungen mal abgesehen von einfach blöde.......willkommen im ganz normalen Wahnsinn.



NewOhmen #4 Posted 16 July 2017 - 12:30 PM

    First lieutenant

  • Players
  • 12277 battles
  • 743
  • [KRAUT]
  • Member since:
    01-21-2017

Der Wahnsinn kann auch noch gesteiergt werden.. ganze Team rasst nur wild ins Cap über die seite die das gegnerteam ungedeckt gelassen hat. 6!! Panzer stehen Sinnlos von minute 2 im Cap und warten.. die fehlen dem eigenen Team jetzt und auf unsere Flanke drücken 10 Panzer.. die Flanke fällt und dadurch das soviele im Cap stehen können die 3 artis vom gegnerteam  die ganze Zeit den Timer zurück setzen, weil sie nur Blind in den Kreis ballern..

Das ist nicht logisch zu erklären.. was einige sich dabei denken.. aber ich glaube einfach die haben auch noch nicht begriffen das man im Spiel Silber bekommt fürs Damage machen und nicht fürs cap rumstehen.. :hiding:

 

In Wot heißt es halt..

 

Mal verliert man und mal gewinnen die anderen ;):trollface:


Edited by NewOhmen, 16 July 2017 - 12:32 PM.

 

 


dfcf- #5 Posted 16 July 2017 - 12:43 PM

    Staff sergeant

  • Players
  • 10716 battles
  • 339
  • Member since:
    07-18-2016
ab t5 wird es aber gefühlt ein wenig besser. der unterschied auf t3-5 und t5 aufwärts ist schon ernorm. in den unteren tierstufen herrscht meist ein wenig chaos auf der map. klar findet man dies auch in t10 gefechten. aber taste dich mal ein wenig vor in den stufen und du wirst sehen das dort einiges möglich ist :)
Wer den Schaden hat, braucht für den spot nicht zu sorgen 

NewOhmen #6 Posted 16 July 2017 - 12:47 PM

    First lieutenant

  • Players
  • 12277 battles
  • 743
  • [KRAUT]
  • Member since:
    01-21-2017

View Postdfcf-, on 16 July 2017 - 02:43 PM, said:

ab t5 wird es aber gefühlt ein wenig besser. der unterschied auf t3-5 und t5 aufwärts ist schon ernorm. in den unteren tierstufen herrscht meist ein wenig chaos auf der map. klar findet man dies auch in t10 gefechten. aber taste dich mal ein wenig vor in den stufen und du wirst sehen das dort einiges möglich ist :)

 

Mach ihn doch nicht solche Hoffnung :trollface:
Du hast in allen Stufen mal ein "super" Team.. gefühlt ist es nicht ganz so schlimm 6 bis 7.. aber 8er haste viele die sich nen Prem kaufen und dort nicht wissen was sie tun sollen.. 10er genauso.. man merkt schnell wer sich hochgestorben hat und auch in stufe 10 merkt man fix den unterschied gute Besatzung drin oder nicht...

 

Aber manchmal freut man sich auch solche als gegner zu haben ;) man hat ja nicht nur solche Spieler im eigenen Team sondern zum Glück auch mal als Feinde :D und da nimmt man gerne solche "Geschenke" mit :D


 

 


Chaoskanone #7 Posted 16 July 2017 - 12:55 PM

    Captain

  • Beta Tester
  • 28880 battles
  • 1,706
  • [MLW-F]
  • Member since:
    11-06-2013

ich sehe das so mit den capkreisen meinetwegen können sie die ganz abschaffen die brauch keiner

ich spiel nen panzerspiel um panzer zu zerstören und nicht um schnellstmöglich die ziellinie zu überqueren (in dem fall der cap) dafür sind rennspiele da 

es kommt bei mir nur extremsts selten vor das ich freiwilig im cap stehe lieber verliere ich als durchs cappen zu gewinnen

 

 


                                               

                                                                

                                                   


dfcf- #8 Posted 16 July 2017 - 01:02 PM

    Staff sergeant

  • Players
  • 10716 battles
  • 339
  • Member since:
    07-18-2016

er hat sich ja schon einen panther/m10 gekauft und ein wenig federn gelassen. am besten immer die stufe spielen auf der man sich wohlfühlt, und wenn dauerhaft gut läuft kann man eine aufsteigen. ich hab mir auch immer direkt den nächsten tank geholt. einfach weil ich alle mal spielen will. direkt durch zum is7 und richtig zu naschen bekommen :D . und dann hab ich nochmal neu angefangen mit t5 auf anderen linien. und dann wurd auch besser. und dann kommt noch dieser moment wo du die spielmechanik (sicht,penetration,anwinken etc) erkennst und sie versuchst zu deinem vorteil zu nutzen. so habe ich es gemacht und seitdem sind andere mit meiner leistung zufrieden. ich hingegen habe eher blut geleckt und möchte höher hinaus.

 

hoffe das hilft :)


Wer den Schaden hat, braucht für den spot nicht zu sorgen 

rolandhuesgen #9 Posted 16 July 2017 - 01:05 PM

    Corporal

  • Players
  • 2654 battles
  • 64
  • Member since:
    12-07-2016

Hallo PinguinPablo666, Grobianus III, NewOhmen, dfcf-


 

erst einmal herzlichen Dank für eure netten Posts!


 

Ich hatte auch sehr schnell den Eindruck, dass die Random-Gefechte etwas von Hühnerhaufen haben. Aber ich dachte, je höher die Tierstufen, desto vernunftgesteuerter läuft das ab. Das ist dann schon mal der Fall, oft überwiegend nicht.

Allerdings denke ich, dass man dieses Spiel doch spielt, um zu gewinnen. Und ich sehe so oft Leute, bei denen ich mich frage, was die hier eigentlich abliefern wollen??

Ich gebe mir echt in jedem Spiel Mühe, meinen Schaden zu machen und mein Team zu unterstützen, gerade jetzt mit der Ari. Aber wenn ich solchen Cap-Blödsinn sehe oder fette Heavys, die sich über ein ganzes Gefecht nicht bewegen, ist das sehr schade.

Für die letzten 210 Gefechte hab´ ich mal ne Strichliste geführt: 98 Siege, 112 Niederlagen. Meine Statistik ist fratze und wird sich wohl auch nie erholen, deshalb habe ich beschlossen, dass es mir egal sein soll. Und weil das so ist, spiele ich mich jetzt auf Ari ein.


 

Seit ich mich ein wenig in die Artillerie verliebt habe, erkenne ich aus der Draufsicht denn doch schon mal die guten Spieler: Letztens stand ich mit meiner Grille auf dem Platz und es gab reichlich Tier VII-Gegner. Ich hab´ kein Land gesehen, weil keiner von den Jungs und Mädels stillhalten wollte, um von mir erledigt zu werden! Die waren permanent in Bewegung!! Das fand´ ich gut!

Wer rumsteht, stirbt!


 

@Chaoskanone:

Den Gedanken kann ich durchaus nachvollziehen. Aber dafür gibt´s doch "Teamzerstörung"?


 

Liebe Grüße

Roland


 


 

 

Hallo dfcf-,

 

 

den Panther/M 10 (VII) hab´ ich damals vom Spiel geschenkt bekommen weil ich erfolgreich am German Tank Bowl teilgenommen habe. ;-)

Ich wäre nicht so gaga, gewesen, mir einen Siebener zu kaufen. Hab´ ihn aber ein bischen ausprobiert und ordentlich auf die Löffel bekommen.


 

Gruß

Roland


 

Edited by rolandhuesgen, 21 July 2017 - 06:39 PM.

EIN LEBEN OHNE ZU SPIELEN IST DENKBAR, ABER SINNLOS!

 

PlayStation 4


Chaoskanone #10 Posted 16 July 2017 - 01:10 PM

    Captain

  • Beta Tester
  • 28880 battles
  • 1,706
  • [MLW-F]
  • Member since:
    11-06-2013

View Postrolandhuesgen, on 16 July 2017 - 02:05 PM, said:

 

 

@Chaoskanone:

Den Gedanken kann ich durchaus nachvollziehen. Aber dafür gibt´s doch "Teamzerstörung"?


 

Liebe Grüße

Roland


 


 

teamerstörung gibt es nur wenn man keinen zug fährt und da ich fast ausschliesslich zug fahre bekomme ich auch nicht diesen modus 

 


                                               

                                                                

                                                   


NewOhmen #11 Posted 16 July 2017 - 01:12 PM

    First lieutenant

  • Players
  • 12277 battles
  • 743
  • [KRAUT]
  • Member since:
    01-21-2017

View Postrolandhuesgen, on 16 July 2017 - 03:05 PM, said:

 

Seit ich mich ein wenig in die Artillerie verliebt habe


 

Liebe Grüße

Roland


 

 

Mit solchen Sätzen machst du dich im Forum nur bei Chaos beliebt.. beim rest eventuell weniger *zwinker*

 

Das Problem ist das neulinge sich nicht mit dem Spiel befassen! Youtube vids angucken Panzerschwachstellen lernen (tank.gg) oder im Forum sich die Anfängertipps durchlesen und die ganzen nützlichen Seiten durchforsten..

 

Dann ist ja noch das Problem das einige garnicht lesen können ^^ weil zu jung.. gewisse Uhrzeiten haste wirklich den Kindergarten im gefecht usw usw

Daher kann man immer nur zusehen sein Ding durchzuziehen.. sorry aber WoT ist nicht das beste Teamspiel *hust*


 

 


dfcf- #12 Posted 16 July 2017 - 01:13 PM

    Staff sergeant

  • Players
  • 10716 battles
  • 339
  • Member since:
    07-18-2016

meine winrate war auch laaaaaange unter 50% :teethhappy:

 

du solltest DEIN spiel spielen, so gut wie du kannst. der rest kommt von allein. falls dir einfach nur die umsetzung fehlt empfehle auf youtube ein paar unicums beim spielen zuzuscheuen. das kann den panzerhorizont ernorm erweitert

 

edit: aso das war der tankbowl gewinn 


Edited by dfcf-, 16 July 2017 - 01:14 PM.

Wer den Schaden hat, braucht für den spot nicht zu sorgen 

Chaoskanone #13 Posted 16 July 2017 - 01:19 PM

    Captain

  • Beta Tester
  • 28880 battles
  • 1,706
  • [MLW-F]
  • Member since:
    11-06-2013

View Postrolandhuesgen, on 16 July 2017 - 02:05 PM, said:

 

 

Seit ich mich ein wenig in die Artillerie verliebt habe, erkenne ich aus der Draufsicht denn doch schon mal die guten Spieler: Letztens stand ich mit meiner Grille auf dem Platz und es gab reichlich Tier VII-Gegner. Ich hab´ kein Land gesehen, weil keiner von den Jungs und Mädels stillhalten wollte, um von mir erledigt zu werden! Die waren permanent in Bewegung!! Das fand´ ich gut!

Wer rumsteht, stirbt!

 

naja ich will jetzt nicht abstreiten das es vll. gute spieler gewesen sind aber vll. hatte dies spieler auch nur nen unruhigen daumen^^

das mit den treffen von sich bewegenden zielen wird um so mehr erfahrung du mit artillerie sammelst immer weniger schwer musst halt nur dranbleiben


Edited by Chaoskanone, 16 July 2017 - 01:20 PM.

                                               

                                                                

                                                   


rolandhuesgen #14 Posted 16 July 2017 - 01:22 PM

    Corporal

  • Players
  • 2654 battles
  • 64
  • Member since:
    12-07-2016

Hallo NewOhmen,

 

ich habe etwa ab Gefecht 600 angefangen, mir tonnenweise die Spielmechaniken (in den Foren PC und Konsole) anzulesen (Tarn-/Sichtsystem, Weakspots, Kartenkunde, Zubehör, Skills/Perks usw.), bis mir fast die Rübe geplatzt ist.

Und mit manchen Panzern kam ich auch ganz gut zurecht (mit dem StuG III G hab´ ich sogar mal eine Gunmark bekommen). Aber das geht irgendwie alles den Bach runter.

Oft spiele ich für meine Begriffe recht sauber und lande im Schlussranking auf den ersten fünf Plätzen (kürzlich mit meiner Ari auf dem 1. Platz mit über 1.300 Schaden)-aber ich verliere!!!!!

Schade, dass ich noch nicht fit genug bin, ein Spiel ganz alleine zu entscheiden. Aber mit nem Heavy oder ner Ari dürfte das auch sehr schwer möglich sein.

Vielleicht sieht das nach dem 5.000 Gefecht besser aus? ;-)


 

Gruß

Roland


 


EIN LEBEN OHNE ZU SPIELEN IST DENKBAR, ABER SINNLOS!

 

PlayStation 4


Icedove #15 Posted 16 July 2017 - 01:27 PM

    First lieutenant

  • Players
  • 13520 battles
  • 871
  • [KRAUT]
  • Member since:
    01-31-2016

View Postrolandhuesgen, on 16 July 2017 - 01:22 PM, said:

Schade, dass ich noch nicht fit genug bin, ein Spiel ganz alleine zu entscheiden. Aber mit nem Heavy oder ner Ari dürfte das auch sehr schwer möglich sein.

 

Mit einer Artillerie kannst du wirklich keine Spiele entscheiden.

 

Mit einem Heavy kannst du sehr wohl Spiele entscheiden. Aber eher nicht mit dem D.W.2. Das war einer der schlechtesten Panzer, an die ich mich erinnere... Besorg dir mal die Matilda. Damit kannst du Spiele entscheiden.



rolandhuesgen #16 Posted 16 July 2017 - 01:33 PM

    Corporal

  • Players
  • 2654 battles
  • 64
  • Member since:
    12-07-2016

Hallo Chaoskanone,


 

ich weiß, dass viele Spieler die Ari hassen. Ich selber war seinerzeit mit meinen offenen TD´s auch sehr oft ein schönes Oneshot-Fressen.

Aber die Ari gehört halt zum Spiel.

Ich übe auch Vorhaltschüsse und es ist jedes Mal ein riesiges Fest, wenn mir einer genau in den Schuss fährt!!! ;-)

Ich hab´ auch schon Gegner im Direktfeuer erledigen können und einen Light zu Tode gerammt, weil ich einen Splitterschutz ein meinen Panzer gepappt habe und er wohl nicht!

Ari ist völlig anders zu spielen, aber es macht mächtig Spaß-bis man halt vernascht wird.


 

PS.: Bevor jetzt jemand sagt: "Lunger´ halt nicht nur an der eigenen Base rum!"...Mach ich nicht. Mit dem StPz muss ich meinen Leuten eh hinterherrumpeln, wenn ich dahin schießen will, wo die Action abgeht, weil der nur knapp 500 Meter weit reicht.


 

Gruß

Roland

 

Hallo Icedove,

 

 

die Matilda (wie auch den Churchill, KV-1, O-I Exp. usw.) hab´ ich als TD hassen gelernt.

Der D.W.2 ist sehr langsam und nicht so doll gepanzert, aber seine Kanone lädt schön schnell nach.

Ein Spiel entscheiden find´ ich schwierig: Es ist nach meinem Eindruck leider regelmäßig so, dass man mit nem Heavy wegen seiner Lahmarschigkeit nie schnell genug da auftauchen kann, wo man auftauchen sollte.

Nehmen wir den Start:
 

Mit meinem D.W.2 habe ich nur wenig Zeit, darüber nachzudenken, wohin ich fahre. Gebe ich ne Richtung vor, kann es sein, dass keiner mitfährt und ich alleine da stehe. Ungut. Warte ich zu lange, fahren mir die Anderen weg und ich komme kaum hinterher. Schlecht. Fahre ich mal in einem netten Panzerrudel, passiert es oft, dass sich beim ersten Feindkontakt alles in alle Richtungen zerstreut und ich wieder alleine da stehe.

Fährt der Lemmingtrain rechts rum und fahre ich mit drei anderen auf die andere Seite, laufen wir oft dem roten Train vor´s Rohr...

Alles nicht einfach...aber ich bleibe am Ball! ;-)


 

Gruß

Roland


 


 

EIN LEBEN OHNE ZU SPIELEN IST DENKBAR, ABER SINNLOS!

 

PlayStation 4


xine1337 #17 Posted 16 July 2017 - 01:51 PM

    Captain

  • Beta Tester
  • 11341 battles
  • 1,760
  • [WWI]
  • Member since:
    08-23-2013

View Postrolandhuesgen, on 16 July 2017 - 03:05 PM, said:

[...]

Ich hatte auch sehr schnell den Eindruck, dass die Random-Gefechte etwas von Hühnerhaufen haben.

Aber ich dachte, je höher die Tierstufen, desto vernunftgesteuerter läuft das ab. Das ist dann schon mal der Fall, oft überwiegend nicht.

[...]

 

Leider nicht.

 

Sehr viele Spieler, vor allem Neulinge, die sich nicht mit der Spielmechanik auseinander setzen (wollen), denken, es sei das wichtigste Ziel, sich schnellstmöglich zu einem Stufe X-Panzer "durchzusterben", um dann am oberen Ende der Nahrungskette zu stehen. Allerdings ist WoT damit nun einmal nicht durchgespielt, es geht ja eigentlich ewig weiter.

Das Problem ist, dass man bei dieser Vorgehensweise kaum etwas lernt, dementsprechend wenig "Skill" hängen bleibt und man dann in seinem Xer ein noch viel größerer hilfloser Klotz am Bein seines Teams ist.

 

 

Deswegen finde ich deine Entscheidung, alles etwas ruhiger anzugehen, super und kann das auch immer wieder nur allen anderen "Anfängern" empfehlen. Ein paar Tausend Gefechte auf jeder Stufe und man ist deutlich vorbereiteter und vor allem gefährlicher, wenn man mal oben ankommen ist.


Edited by xine1337, 16 July 2017 - 01:54 PM.


Wind of RNGG #18 Posted 16 July 2017 - 02:02 PM

    First lieutenant

  • Players
  • 31756 battles
  • 854
  • [KRAUT]
  • Member since:
    02-12-2014

View PostChaoskanone, on 16 July 2017 - 12:55 PM, said:

ich sehe das so mit den capkreisen meinetwegen können sie die ganz abschaffen die brauch keiner

ich spiel nen panzerspiel um panzer zu zerstören und nicht um schnellstmöglich die ziellinie zu überqueren (in dem fall der cap) dafür sind rennspiele da 

es kommt bei mir nur extremsts selten vor das ich freiwilig im cap stehe lieber verliere ich als durchs cappen zu gewinnen

 

 

 

AMEN!!!! 

 

View Postrolandhuesgen, on 16 July 2017 - 01:22 PM, said:

Hallo NewOhmen,

 

ich habe etwa ab Gefecht 600 angefangen, mir tonnenweise die Spielmechaniken (in den Foren PC und Konsole) anzulesen (Tarn-/Sichtsystem, Weakspots, Kartenkunde, Zubehör, Skills/Perks usw.), bis mir fast die Rübe geplatzt ist.

Und mit manchen Panzern kam ich auch ganz gut zurecht (mit dem StuG III G hab´ ich sogar mal eine Gunmark bekommen). Aber das geht irgendwie alles den Bach runter.

Oft spiele ich für meine Begriffe recht sauber und lande im Schlussranking auf den ersten fünf Plätzen (kürzlich mit meiner Ari auf dem 1. Platz mit über 1.300 Schaden)-aber ich verliere!!!!!

Schade, dass ich noch nicht fit genug bin, ein Spiel ganz alleine zu entscheiden. Aber mit nem Heavy oder ner Ari dürfte das auch sehr schwer möglich sein.

Vielleicht sieht das nach dem 5.000 Gefecht besser aus? ;-)


 

Gruß

Roland


 

 

Das du dir bei 2k Gefechten schon soviel Gedanken machst ist nicht schlecht! :)
Aber ich glaube, gerade am Anfang, sollte man erstmal spielen spielen spielen, und dann immer Step by Step immer mehr dazulernen, meistens wird man am Anfang immer von den Tipps überschwemmt. 
Auch ich mit knapp 30k Gefechten lerne noch, das lernen hört für mich nie auf. 
Das Wot ne Clownfiesta ist, ist normal^^, vor allem im Low Tier bereich. 
Wenn du die Aufgaben der einzelnen Fahrzeuge gut umsetzt, dann wirst du auch Erfolge sehen!
 


Ich identifiziere mich sexuell als Leopard 2 Kampfpanzer und jeder der das nicht toleriert, diskriminiert mich! ( ͡° ͜ʖ ͡°)

WG NA bekommt nix geschissen und bedient nur noch die Casual Solo Spieler... 

Icedove #19 Posted 16 July 2017 - 02:31 PM

    First lieutenant

  • Players
  • 13520 battles
  • 871
  • [KRAUT]
  • Member since:
    01-31-2016

View Postrolandhuesgen, on 16 July 2017 - 01:45 PM, said:

Der D.W.2 ist sehr langsam und nicht so doll gepanzert, aber seine Kanone lädt schön schnell nach.

 

Ein Grund mehr sich die Matilda zu schnappen. Die ist auch sehr langsam, aber viel besser gepanzert, lädt auch richtig schnell nach, aber kommt viel besser durch gegnerische Panzerung.

 

Dann... fahre ähnlichen Panzern hinterher, besonders, wenn sie höherstufig sind.

Das hat mir am Anfang geholfen, um herauszufinden, wo Heavys, Medium, TDs etc. gerne hinfahren. Nicht jeder hat Ahnung, aber das merkt man schon, ob das jetzt sinnvoll war dorthin gefahren zu sein.

Und achte darauf, wo sich die Artys hinstellen. Und wenn du in der Arty sitzt, gucke, wo die Gegner stehen, auf die du nicht schießen kannst! Da bist du Artysafe!! Und wie sich die Panzer so auf der Karte verteilen. Dann lernst du wenigstens was dabei. Ich würde erstmal alle Panzer bis Tier IV erspielen. Damit bist du eigentlich gar nicht so schlecht. Und wenn dir die Sieg/Niederlage-Bilanz wichtig ist, schau halt mal welche Panzer sich positiv und negativ auswirken. ;)



Grobianus III #20 Posted 16 July 2017 - 04:46 PM

    Staff sergeant

  • Players
  • 18295 battles
  • 333
  • Member since:
    03-06-2015

View PostChaoskanone, on 16 July 2017 - 12:55 PM, said:

ich sehe das so mit den capkreisen meinetwegen können sie die ganz abschaffen die brauch keiner

es kommt bei mir nur extremsts selten vor das ich freiwilig im cap stehe lieber verliere ich als durchs cappen zu gewinnen

 

 

 

Man kann die Capkreise ja auch taktisch nutzen. Selber reinfahren und sehr gut stehende Panzer aus ihrer Stellung locken (besonders nett wenn man ansonsten hoffnungslos unterlegen wäre) oder einen Zug / ein sich zufällig gefundenes starkes Team das sich ansonsten durch das Feld pflügen würde dazu bringen sich teilweise wieder aufzulösen. Wenn ich das Spiel ansonsten verliere würde fahre ich da auch so auf jeden Fall rein, lieber unehrenhaft gewonnen als stolz verloren.




1 user(s) are reading this topic

0 members, 1 guests, 0 anonymous users